Jugendkonzept

Wenn eine Jugendarbeit langfristig von Erfolg gekrönt sein soll, muss man mit der Arbeit frühzeitig beginnen. Der SV Schemmerhofen und der SV Ingerkingen haben hier im Letzten Jahr 2013 die Weichen in Richtung Zukunft gestellt, und eine Spielgemeinschaft in allen Altersklassen gegründet.

Dadurch ergeben sich wesentliche Vorteile.
Diese beginnen in der Anzahl der Jugendspieler und deren Mannschaften die sich erhöht haben (zur Saison 2014 / 2015 sind es 11 Mannschaften von Mini- Bambinis bis zu den A- Junioren ) und weiteres können wir uns erfreuen an zusätzliche Trainingsplätzen sowie auch ein weiteres Spielfelde in Ingerkingen um nur zwei wesentlich Vorteile zu nennen.

Das alles wäre jedoch nutzlos ohne unsere Ehrenamtlichen Fußalltrainer, die mit viel Herzblut in ihrer Freizeit unsere Spieler und Spielerinnen trainieren.
Der Einsatz und Ehrgeiz, welcher hier mit eingebracht wird ist absolut lobenswert. Vom organisieren und durchführen verschiedener Trainingslager und Trainingscamps über Zelten, Ausflüge, Grillen etc. angefangen und das besuchen verschiedener Lehrgängen (allein in der Saison 2013/14 über 170 Stunden) und Infoveranstaltung abzuschließen.
(nebenbei sind unsere Trainer auch noch starke Manager, Sanis, Sozialpädagogen, Seelsorger, Schuhbinder und starke Lebenshelfer in allen Bereichen ;-)
Vor allem aber sind wir stolz über eine hohe „Trainerqualtiät“ zu verfügen.
Denn hier wird ersichtlich woher die Erfolge u.a. kommen.

Beachtet man die Entwicklungsstufen der Kinder und Jugendlichen, so ist der Erfolg nicht immer der Gleiche. Die Schwerpunkte im Training mit den unterschiedlichen Jugendmannschaften müssen auf die jeweiligen Entwicklungs- stufen abgestimmt sein. Jede Altersklasse hat ihre Besonderheiten. Bei den Kindern bis 11 Jahren muss das Training von Anfang an Spaß machen. Kinder- und Jugendfußball ist etwas ganz anderes als Erwachsenenfußball Die ersten Eindrücke vom üben und Spielen in einem Verein entscheiden meist darüber, ob ein Kind weiter mit Begeisterung Fußball spielt und langfristig dabei bleibt. Die Ziele, Inhalte und Vorstellungen aus dem Aktiven-Fußball dürfen und können nicht einfach übertragen werden. Die Ziele der 11 bis 14 Jährigen bestehen aus dem Systematisches Erlernen und Festigen der Grundtechniken sowie die Anwenden der Techniken in unterschiedlichen Spielsituationen unter Druck eines Gegenspielers. Das Spielerisches Vermitteln taktischer Grundlagen und die Fördern positiver Persönlichkeitseigenschaften wie Selbständigkeit und Leistungsbereitschaft zum regelmäßigen Training ist hier die Herausförderung.

Jugendliche im B- und A-Jugendalter, also die 15 bis 18 Jährigen streben nach Selbstständigkeit und Anerkennung als gleichberechtigter Partner. Die größere Lernbereitschaft und Auffassungsgabe, Sensibilisierung für Sachprobleme sind die besten Voraussetzungen für die Anpassen an die erhöhten Anforderungen des Spiels – vor allem die Schulung einer dynamischen „Wettspiel-Technik”.
Im Mittelpunkt an der Anforderungen steht das verbessern der erlernten technisch-taktischen Grundlagen sowie die Gezielte Schulung spezieller Taktik-Schwerpunkte.

Schaut man sich die Tabellen unserer Jugendmannschaften an, so findet man die SGM Schemmerhofen in der Bezirksliga (in allen Jugenden !) das ist die zweithöchste Liga im WFV.

Doch damit nicht genug:

Im letzten Jahr holten sich unsere C- Junioren die Meisterschaft zusammen mit den C- Juniorinnen.
Die B- Junioren schlossen die Saison in der oberen Tabellenspitze ab mit Platz 4.
Die A- Junioren spielten um den Aufstieg in die Verbandsstaffel Süd gegen die SG Empfingen.
Leider haben wir das Elfmeterschieße ganz knapp verloren.
ABER; wie die Mannschaft, Spieler, Trainer und Schiedsrichtergespann anschließend gefeiert hat war unglaublich.
(In eigener Sache: So eine Sportliche Moral habe ich noch nie erlebt! einfach TOP )

In der kommenden Saison 2014 / 2015 wünsche ich uns allen viel Erfolg und vor allem Viel Spaß.

 

Mit Sportlichen Grüßen von der Jugendleitung.

Besenfelder Bernd und Weckenmann Ralf